1. Spieltag in den Ligen B

FC Union Entrups Obmann und Torhüter Timm Lessow ist mit der Vorbereitung seines Team sehr zufrieden. Jetzt soll am Sonntag ein Auftakterfolg beim TuS Sonneborn II her.

FC Union Entrups Obmann und Torhüter Timm Lessow ist mit der Vorbereitung seines Team sehr zufrieden. Jetzt soll am Sonntag ein Auftakterfolg beim TuS Sonneborn II her.

Talle/Westorf nach BenHo – Bexterhagen empfängt Lipperreihe II

 

Lemgo (pame). Während ein kleiner Teil der Bevölkerung dem Bundesligastart entgegen fiebert, konzentriert sich der Großteil Fußballromantiker und -liebhaber auf die am kommenden Wochenende beginnende Saison 2017/18 der Lemgoer Fußball Kreisliga B. Bereits am Samstag empfängt in der Gruppe 1 die SG Bentorf/Hohenhausen II die SG aus Talle/Westorf um 15.00 Uhr. In der Gruppe II reist der Vorjahres-Vize BSV Leese zum TuS Leopoldshöhe II.

Gruppe 1:

Samstag, 15:00 Uhr:

SG Bentorf/Hohenhausen II . – SG Talle/Westorf

Ein interessantes Kalletaler Aufeinandertreffen gleich zu Beginn der Kreisliga B Gruppe 1. Vorjahresvizemeister SG Bentorf/Hohenhausen II geht als Favorit in dieses Spiel, aber auch am Ende dürfte BenHo II ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden dürfen. Für SG Talle/Westorf gilt eine eher mittelmäßige Saison 16/17 vergessen zu machen.

Sonntag, 13:00 Uhr:

TuS Brake II – -VfB Matorf

Der Aufsteiger aus Matorf ist am Sonntag auf der „Roten Schlacke“ in Brake zu Gast. Für beide Teams dürfte der Klassenerhalt das primäre Ziel sein, doch auch nach oben könnte sowohl der TuS als auch der VfB für eine Überraschung sorgen.

TuS Sonneborn II – -FC Union Entrup

FC-Obmann und -Torhüter Timm Lessow sprach von einer äußerst „Positiven Vorbereitung. Das Trainingsengagement war wirklich gut, wir sind sehr zuversichtlich“, so Lessow. Allerdings betont Lessow auch die Neueinteilung der Kreisliga B Gruppen: „Vor allem die Gruppe 1 ist aufgrund der vielen Rückzüge sehr schwer einzusetzen.“ Doch u.a. ein 4:1-Erfolg im Test gegen Ligakonkurrent Talle/Westorf dürfte in Entrup für zuversichtliche Gesichter sorgen.

Sonntag, 15:00 Uhr:

TuS Almena – FC Donop-Voßheide II

Ein schwerer Saisonauftakt für den Aufsteiger aus Donop-Voßheide. Gleich zu Beginn tritt man beim TuS Almena an. Hinsichtlich der vergangenen Saison ist der TuS auch in dieser Spielzeit Mitfavorit auf den Aufstieg. Für den FC ist es vom Start weg eine Mission Klassenerhalt.

FC Oberes Extertal – TBV Alverdissen

Das Aufeinandertreffen des FC Oberes Extertal und dem TBV Alverdissen könnte zum Spitzenspiel des 1. Spieltages avancieren. Beide Mannschaften könnten sich am Ende der Saison zwischen Platz 1 und 6 einpendeln, ein guter Start ist daher für beide enorm wichtig.

FC Unteres Kalletal – -RSV Barntrup III

Mit dem RSV Barntrup III tritt der nächste Aufsteiger an. Zu Gast ist man am Sonntag um 15.00 Uhr beim FC Unteres Kalletal. Der Klassenerhalt dürfte das erklärte Ziel des RSV sein, während der FC eher Richtung Mittelfeld schielt.

SG Kalldorf – FC Schw.-Spork/Wendl.

Für beide Mannschaften könnte das erste Spiel ein Fingerzeig werden. Am Ende werden die Teams nur wenige Punkte voneinander trennen, es bliebt allerdings abzuwarten ob sie sich im zweiten oder dritten Drittel der Tabelle einpendeln.

SG Bega/Humfeld – -RSV Barntrup II

Die SG könnte mit etwas Glück eine der Überraschungen in dieser Saison werden. Dazu muss natürlich ein Sieg zu Beginn her. Doch mit dem RSV Barntrup II ist sicherlich kein leichter Gegner zu Gast.

 

 

Gruppe 2

Sonntag, 13.00 Uhr:

SG Hörstmar/Lieme II – SV Wüsten

Sowohl für die SG als auch für den SV wird es in dieser Saison wahrscheinlich gegen den Abstieg gehen. Daher ist der Auftakt für beide Mannschaft von enormer Wichtigkeit. Drei Punkte zu Beginn wären für beide Gold wert.

TuS Asemissen II – TSV Schötmar II

Ähnliche Vorzeichen beim Spiel des TuS Asemissen II und dem TSV Schötmar. Ein Sieg zum Auftakt könnte für viel Selbstbewussten hinsichtlich kommender Aufgaben sorgen.

SV Werl-Aspe II – TuS Lockhausen

Letzte Saison noch Hauptverantwortlich für die letztendlich überraschend frühen Titelentscheidung zwischen dem TuS Ahmsen und dem BSV Leese, empfängt der SV Werl-Aspe II am 1. Spieltag den TuS Lockhausen. Zweiter hat sich für die kommenden Jahre viel vorgenommen, man möchte wieder angreifen.

TuS Leopoldshöhe II – BSV Leeese

Sofern der BSV den Schock der vergangenen Saison verkraftet hat, führt auch in diesem Jahr der Titel über Leese. Laut Coach Kasper war es „eine sehr zufriedenstellende Vorbereitung. Wir haben zwar den ein oder anderen angeschlagenen Spieler, doch wir haben gut gearbeitet und gute Ergebnisse erzielt“, so Kasper. Die Vorbereitung der Löwen bezeichnet ihr Coach Dennis Lütkehölter als gelungen. „Nach anfänglichen Problemen haben wir uns in den letzten zwei Wochen deutlich gesteigert. Alle sind heiß und freuen sich, dass es nun los geht.“ Leider fehlen den Hausherren mit Özen (Wadenverletzung), Reh und Beermann (Festivalbesuch) drei Spieler.

Sonntag, 15:00 Uhr:

TuS Bexterhagen – TuS Lipperreihe II

Mit dem TuS Bexterhagen greift der nächste Titelaspirant in das Geschehen ein. Zu Gast ist am Sonntag um 15.00 Uhr der TuS Lipperreihe II. Die Vorzeichen sind klar, die Hausherren wagen den nächsten Angriff auf den Aufstieg in das Kreisligaoberhaus, für Lipperreihe dürfte es am Ende ein Platz in der zweiten Tabellenhälfte werden.

TSG Holzhausen/Sylbach – TuS Asemissen III

Mit Stefan Brunk ist ein alter Bekannter zurück bei der TSG. Dieser beschrieb eine „eher durchwachsene Vorbereitung, mit teils knappen und unglücklichen Niederlagen (gegen Vlotho II und Krankenhagen). Der Fokus dürfte auf eine bessere Defensive liegen, denn mehr als 40 Gegentore wie letzte Saison sind definitiv zu viel“, so Brunk.

Yunus Lemgo – SC Bad Salzuflen II

Der nächste Aufsteiger bittet zum Auftakt. Yunus Lemgo empfängt den SC Bad Salzuflen II. Das Ziel beider Mannschaften dürfte zu Beginn der Klassenerhalt sein, doch bei entsprechenden Ergebnissen, ließen sich die Ziele auch nach oben korrigieren.

TuS RW Grastrup-Retzen – SC Lemgo/West

In der zweiten Hälfte der vergangenen Saison ging dem TuS etwas die Puste aus. Auch in diesem Jahr wird es wahrscheinlich schwer die Plätze 1-5 anzuvisieren. Für die Gäste aus Lemgo/West geht es um den Verbleib in der Kreisliga B, mit Engagement und Einsatz ist es aber durchaus im Bereich des Möglichen.