9. Lippe.MINT-Tag ein voller Erfolg

Wie baut man einen Elektromotor? Ein Schüler bei der Arbeit am Stand der Hochschule OWL. (Foto: Kreis Lippe)

1000 Jugendliche erleben MINT-Praxis von lippischen Unternehmen und Institutionen –

Lippe/Lemgo. BereMINT-Praxis von lippischen Unternehmen und Institutionen -its zum neunten Mal lud das zdi-Zentrum Lippe.MINT zum Lippe.MINT-Tag in die Phoenix Contact Arena in Lemgo ein. Den mehr als 1000 Schülern ab Klasse acht boten Unternehmen und Institutionen auch dieses Jahr wieder interessante „MINTmach-Aktionen“: Neben den Daueraktivitäten in der Halle wie Lötübungen, Bearbeitung von Metallteilen, Experimenten aus der Automatisierungstechnik und Versuchen aus der Chemie konnten sich die Jugendlichen in gut 40 Workshops und Führungen über die Tätigkeiten und Inhalte von MINT-Berufen und MINT-Studiengängen informieren. In den Workshops ging es um Inhalte aus MINT-Berufen wie aus der Elektrotechnik, Metalltechnik, Kunststofftechnik und Umweltschutztechnik. Ausbildungsbotschafter aus lippischen Unternehmen informierten in den Job-Checks zudem aus erster Hand über ihre Ausbildung in acht verschiedenen MINT-Berufen.

Außerdem präsentierten erstmals auch Schülerfirmen ihre Produkte von Säften, über Holzprodukte bis hin zu selbstgebauten Drohnen, die zur Rettung von Rehkitzen, die beim Mähen der Wiese von den Mähwerkzeugen bedroht sind, eingesetzt werden.
„Nachdem wir 2017 erstmals die Marke von 1000 Besuchern geknackt haben und es dieses Jahr wieder geschafft haben, freuen wir uns besonders darüber, dass wir mit über 40 Ausstellern auch 2018 wieder einen Rekord zu vermelden haben“, teilt Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT mit. „Die Qualität und Themenvielfalt der angebotenen Aktivitäten der Unternehmen und Institutionen sowie die Workshops waren einzigartig. Dazu passte noch die Auswahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.“