Aspe II: Lange sichert Sieg

Kopfballduell zwischen Max Rosenberg und Aspes Florian Rausch (r.).

Kopfballduell zwischen Max Rosenberg und Aspes Florian Rausch (r.).

Bad Salzuflen/Werl-Aspe (pame). Am 2. Spieltag der Kreisliga B kam es zum Duell zwischen der Reserve des SV Werl Aspe und dem heiß gehandelten Aufstiegsaspiranten TuS RW Grastrup-Retzen, bei dem sich schlussendlich die Heimelf aus Werl Aspe mit 1:0 durchsetzen und den ersten Dreier der Saison einfahren konnte.

 

Ein äußerst kampfbetontes und zwischenzeitlich recht zerfahrenes Spiel beider Mannschaften. Die Reserve aus Werl Aspe verteidigte geschickt, machte die Räume zwischen Abwehr und Mittelfeld sehr eng, so dass die Gäste aus Grastrup-Retzen Probleme hatten, eine spielerische Linie zu finden. Die Hausherren versteckten sich jedoch keineswegs, die ein oder andere Möglichkeit einen schnellen Konter zu fahren, wurde jedoch häufiger etwas unkonzentriert vergeben. Nach dem enttäuschenden 2:2 zum Auftakt beim SC Bad Salzuflen II, konnte der TuS nun auch am zweiten Spieltag der Mitfavoritenrolle nicht gerecht werden, zu hastig wurde speziell beim Spielaufbau agiert. Speziell die mangelnde Geschwindigkeit im Spiel, machte es den Hausherren leicht, durch geschicktes verschieben sämtliche Offensivbemühungen früher oder später im Keime ersticken zu lassen. Das Tor des Tages gelang Jan-Hendrik Lange in der 63. Minute.

 

Für Werl Aspe mit einem Dreier aus zwei Spielen ein gelungener Auftakt, zumal mit Bexterhagen und auch dem TuS RW Grastrup-Retzen zwei Mitfavoriten auf den Aufstieg dabei waren. Es wird interessant zu sehen sein, wie der TuS den vielleicht etwas enttäuschenden Saisonstart verkraftet. Am kommenden Sonntag daheim gegen den TuS Lockhausen muss jedoch langsam ein Dreier eingefahren werden. Der SV Werl Aspe ist am 3. Spieltag bei der starken Reserve aus Lipperreihe zu Gast.