Geschichte des Sports in Lippe

Willi Schirrmacher (LHB), Dr. Hans Jacobs (Lippe Verlag), Dr. Florian Lueke (Autor) und Wilfried Starke (KSB).

Willi Schirrmacher (LHB), Dr. Hans Jacobs (Lippe Verlag), Dr. Florian Lueke (Autor) und Wilfried Starke (KSB).

Lippe. In einer gemeinsamen und gut besuchten Veranstaltung des Lippischen Heimatbundes und des Kreissportbundes stellte der Historiker Dr. Florian Lueke sein neu erschienenes Buch: „Geschichte des Sports in Lippe. Menschen – Vereine – Politik“ vor.
Der Präsident des Kreissportbundes, Wilfried Starke, betonte in seiner kurzen Eröffnungsansprache, wie leicht es dem Vorstand gefallen war, über eine Förderung dieses Projektes zu entscheiden. Auch Willi Schirrmacher, der stellvertretender Vorsitzende des Lippischen Heimatbundes, erklärte seine Begeisterung für das Buch.
Lueke zieht einen großen Bogen der lippischen Sportgeschichte und beginnt mit ihren Anfängen im frühen 19. Jahrhundert. In den Zeiten während und nach der Revolution 1848 wurden zahlreiche Turnvereine gegründet. Hier zeigt sich schon, dass die Gründung und Existenz dieser Vereine von den politischen Voraussetzungen nicht zu trennen ist. Die zeigt sich dann besonders im Deutschen Kaiserreich, als die Vereine sich jeweils national-liberal oder links-liberal orientierten. Zur Jahrhundertwende 1900 wurde der Sport weiter politisiert im Sinne von kaisertreue Ausrichtung auf der einen Seite und linksorientiertem Arbeitersport auf der anderen Seite. Dies erreichte seinen Höhepunkt im Dritten Reich, als der Sport gleichgeschaltet, der Arbeitersport verboten und Juden aus den Vereinen ausgeschlossen wurden. Nach dem Kriegsende 1945 dauerte es lange, bis es zu einem Neunanfang kam. Eine Besonderheit in Lippe sind die Wanderarbeiter, speziell die Ziegler.
Nach dem Vortrag dankten Starke und Schirrmacher dem Autor Dr. Lueke und überreichten ihm Präsente. Das Buch ist im „Lippe Verlag“ erschienen und im Buchhandel oder direkt beim Lippe-Verlag (www.lippe-verlag.de) erhältlich.
Florian Lueke: Geschichte des Sports in Lippe. Menschen – Vereine – Politik Lage 2015, 375 Seiten, ISBN 978-3-89918-046-6, 21 Euro.