„In und um Paderborn“

Die Uni in Paderborn.

Die Uni in Paderborn.

Neue Ausstellung des Fotokreises Paderborn wird eröffnet –

Paderborn. Am Freitag, 13. Oktober wird im Naturkundemuseum im Neuhäuser Marstall eine neue Fotoausstellung eröffnet. Sie zeigt Aufnahmen aus verschiedensten Bereichen Paderborns und des Umlandes aus vielfach ungewöhnlichen Perspektiven und in subjektiver Betrachtungsweise – weitgehend jenseits touristischer Ansichtskarten-Blickwinkel.
Paderborn ist Universitätsstadt, Stadt der 200 Quellen und Stadt großartiger Baukunst.
Durchzogen und umgeben von naturnahen Bereichen bietet Paderborn mit seinen Ortsteilen einen immensen Schatz an Fotomotiven. Sechs Mitglieder des Fotokreises Paderborn haben – zusammen mit vier Gästen – ein gemeinsames Jahresprojekt zu dieser Motiv-Vielfalt durchgeführt. Ziel war es, ganz besondere Aufnahmen, sowohl des bewohnten Raumes, als auch von Flora und Fauna ihrer Heimatstadt, „einzufangen“.
Entstanden sind außergewöhnliche Fotografien. Sie zeigen, wie viel es in Paderborn zu entdecken gibt. Bei manchen Bildern tragen ungewöhnliche Blickrichtungen, Standorte und Bildausschnitte dazu bei, eigentlich bekannten Motiven eine neue Wirkung zu geben. Die Ausstellung bietet facettenreiche und teilweise ungewöhnliche Eindrücke von Paderborn.
Zur Eröffnungsveranstaltung am Freitag, 13. Oktober um 19 Uhr ist der Eintritt frei. Ernst Hobscheidt vom Fotokreis Paderborn wird zunächst im Vorführraum des Museums eine kurze Einführung geben. Anschließend gibt er weitere Erläuterungen im Sonderausstellungsraum des Marstalls anhand der dort präsentierten Fotografien.
Die Bilder werden vom 13. Oktober bis zum 1. Januar 2018 im Marstall gezeigt.
Die Eintrittspreise belaufen sich auf 2,50 Euro (ermäßigt 2,00 Euro) und gelten für den gesamten Marstall. Für Kinder unter 12 Jahren und für Schulklassen ist der Eintritt frei.
Kinder und Jugendliche können mit einem Rallyebogen die Ausstellung erkunden. Der Rallyebogen und Stifte sind kostenlos bei der Museumsaufsicht erhältlich.