Alle Beiträge in News aus OWL

Lemgoer Ehrenbürgerin im Alter von 90. Jahren verstorben Ein besonderer Lebenskreis hat sich geschlossen. Die Alte Hansestadt Lemgo trauert mit den Angehörigen um ihre Ehrenbürgerin Karla Raveh, die in den frühen Stunden des 27. Mai 2017 unerwartet im Klinikum Lemgo verstorben ist. Anfang des Monats war Karla Raveh aus Anlass ihres 90. Geburtstages am 15. Mai aus Israel in ihre Weiterlesen..

Am späten Donnerstagabend befuhr ein 61jähriger Mann aus Lemgo mit seinem Motorrad BMW die Ostwestfalenstraße von Blomberg in Richtung Steinheim. Die B 252 ist in Höhe der Abfahrt Wöbbel aufgrund einer Baustelle für die Weiterfahrt in Richtung Steinheim voll gesperrt und entsprechend ausgeschildert. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der Kradfahrer in der Dämmerung mit hoher Geschwindigkeit in die Absperreinrichtungen hinein, streifte Weiterlesen..

Urbane Sturzfluten Am 18. Mai wurde in Lemgo besonders der Bereich Rhiene, Leese und Kirchheide von einem Starkniederschlag betroffen. In einem Zeitraum von weniger als einer Stunde wurden bis zu 40mm Niederschlag verzeichnet. Nach Einordnung von langjährigen Niederschlagsreihen kann dies als 50jährliches Ereignis angesehen werden. Bei solchen Ereignissen spricht man von Urbanen Sturzfluten.   Durch die Vegetationsdecke sind auf Flächen mit Weiterlesen..

Vergangenes Jahr wurden bei Ein- und Zweifamilienhäusern in Lemgo 22 Baugenehmigungen erteilt.

Bautätigkeit aber unter dem NRW-Schnitt – Lemgo. In Lemgo wurde im vergangen Jahr der Bau von 98 Wohnungen (ohne Wohnheime) genehmigt. „Der größere Anteil neuer Wohnungen entsteht mit 36 Einheiten im Bereich der Mehrfamilien- und Reihenhäuser. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern wurden 22 Baugenehmigungen erteilt.“, sagt LBS-Gebietsleiter Nils Benze. Durch Umbau und Erweiterung vorhandender Gebäude kommen weitere 4 Wohnungen hinzu. Das Weiterlesen..

Europawoche

Kategorien: News aus OWL
Die vollbesetzte Aula mit der „irischen“ Band auf der Bühne, die bei dieser Gelegenheit „Dirty Old Town“ zum Besten gab.

Schüler der Lemgoer Topehlen-Schule der Stiftung Eben-Ezer beteiligen sich mit Projekten – Lemgo. Kürzlich folgten Schülerinnen und Schüler der Topehlen-Schule der Stiftung Eben-Ezer der Anregung des Schulministeriums, sich an der Europawoche 2017 mit besonderen Projekten zu beteiligen. Zusammen mit ihren Klassenlehrern erarbeiteten sie Informationen zu einzelnen Ländern der EU, die sie vorab ausgewählt hatten. Neben Länderinformationen, die in Text, Bild Weiterlesen..

Fair gehandelter Orangensaft in der Kantine des Kreishauses: Dafür setzten sich Anja Szalatnay, Kreis Lippe, Dr. Ute Röder,  Leiterin Fachbereich Umwelt und Energie beim Kreis Lippe, Andreas Skoruppa, Kreis Lippe, Axel Koch, Geschäftsführer „Lagenser Fruchtsäfte“, Landrat Dr. Axel Lehmann, Benjamin Krentz, Sprecher der Fairtrade-Steuerungsgruppe, sowie Udo Schwens, Geschäftsführer der gemeinnützigen bistro und kaffeebar unErwartet GmbH (von links) ein.

Nur noch fairer Orangensaft beim Kreis Kreis Lippe. Nach der Auszeichnung als Fairtrade-Kreis geht der Kreis Lippe auch weiterhin mit gutem Beispiel voran und bietet ab sofort nur noch fair gehandelten Orangensaft in der kreiseigenen Kantine an. „Die Zertifizierung durch den Verein Transfair ist für uns nicht der Abschluss eines Projektes, im Gegenteil: Es ist der Beginn eines Prozesses, in Weiterlesen..

Diskutierten über die Chancen und Möglichkeiten des „Runden Teppichs“: Prof. Dr. Havva Engin, Leiterin des Heidelberger Zentrums für Migrationsforschung und Transkulturelle Pädagogik, und Projektleiterin Margit Monika Hahn (von links).

Lippisches Projekt sorgt für bundesweite Aufmerksamkeit und wird in Heidelberg vorgestellt – Lippe. Eine gelungene Idee – das wurde dem „Runden Teppich“ jetzt auch außerhalb des Kreises Lippe bestätigt. Als „Best Practice Beispiel“ wurde das Integrationsprojekt nun an der Universität Heidelberg vorgestellt. „Das Projekt des Kommunalen Integrationszentrums (KI) hat somit die Grenzen Nordrhein-Westfalens überschritten“, freute sich Projektleiterin Margit Monika Hahn. Weiterlesen..

Freuen sich auf die Kinderbaustelle und Malaktion: Norman Heidschuster (Bauleiter Kögel Bau),Wolfgang Jäger (Geschäftsführer Lemgo Marketing), Dr. Evelyn Tegeler (Stellvertretende Direktorin VHS Detmold-Lemgo) und das Team von Kögel Bau.

„Kinderbaustelle“ am 27. Mai und Straßenmalaktion „Flower Power“ am 3. Juni in der Mittelstraße in Lemgo – Lemgo. Nur weil die Mittelstraße teilweise eine Baustelle ist, heißt das nicht, dass in Lemgo nichts los ist. Zahlreiche Veranstaltungen locken in die Innenstadt. Zusätzlich zu den großen Stadtfesten gehören auch regelmäßige Aktionen im Baustellenbereich zum Jahresprogramm. Zwei kommende Termine richten sich speziell Weiterlesen..

Haben den europäischen Durchblick: Simon und Jan Beutel auf dem Europamarkt.

Europamarkt gibt Einblick in die Arbeit der Europäischen Union – Reges Treiben und viel Gesprächsbedarf gab es auf dem Europamarkt. Am Informationsstand des Europe Direct Informationszentrums des Kreises Lippe (EDI) konnten interessierte Bürger erfahren, was die EU für sie macht und ob sie überhaupt noch eine Zukunft hat. Fragen kamen unter anderem dazu, in welche Richtung sich Europa wohl entwickelt Weiterlesen..

Frühjahrstagung

Kategorien: News aus OWL
Freuten sich über eine gelungene Frühjahrstagung (von links): Dr. Heiner Borggrefe, stellvertretender Museumsdirektor Weserrenaissance-Museum Schloss Brake, Dr. Eckhard Trox, Leiter der Abteilung Geschichte und Kunst, Museen der Stadt Lüdenscheid, Dr. Gerd Dethlefs, LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster, Prof. Dr. Gisela Weiß, Professorin für Museumspädagogik an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Dr. Markus Bertling, GEO-Museum der Universität Münster, Dirk Zache, Direktor des LWL-Industriemuseums, Dr. Vera Lüpkes, Direktorin des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake.

Vertreter der westfälischer Museen trafen sich im Schloss Brake – Lemgo. Großer Andrang im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake: Mehr als 50 Vertreter westfälischer Museen haben sich jüngst in Lemgo getroffen, um angeregt über die Zukunft ihrer Häuser zu diskutieren. Hierbei drehte sich alles um die Frage, ob Museen eher kulturelle Schatzhäuser und/oder doch zunehmend multifunktionale Event-Orte sind. Dr. Vera Lüpkes, Direktorin Weiterlesen..