Mega-Kantersieg im Heimspiel

Nicht aufzuhalten: Lemgos Max Hollstein, der mit acht Treffer erfolgreichster Torschütze im Spiel gegen Oespel-Kley war.

Lemgo. Hoch, mit 39:11-Toren gewann die B-Jugend von Handball Lemgo gegen die DJK Oespel-Kley, die an diesem Tag völlig überfordert war, nicht den Hauch einer Chance gegen die in jeder Beziehung überlegenen Hansestädter hatte.

Die Sauerländer-Jungs legten gleich richtig los. In der Abwehr wurde sehr konzentriert gearbeitet und gut unterstützt. Im Angriff wurde schnell und auf den Punkt gespielt. Nach acht Minuten war das Spiel quasi schon beim 8:0 entschieden. Oespel-Kley war total unterlegen und DJK fand auch kein Mittel um die Lemgoer aufzuhalten. Zum Glück für die Gäste standen sich die Lemgoer dann leider selbst im Weg. Es wurden einige freie Würfe liegen gelassen. So stand es zur Pause „nur“ 22:4.

Auch im 2. Abschnitt das gleiche Bild. Lemgo kontrollierte das Spiel. HL-Trainer Calus Sauerländer wechselte locker durch. Dadurch kam aber kein Bruch ins Lemgoer Spiel. Nur wurde die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt und im Angriff wurde etwas viel gezaubert. Am Ende stand ein 39:11-Sieg zu Buche.

Fazit vom Trainer: „Ein völlig unterlegener Gast hatte nie eine Chance. Mit der Leistung bin ich größtenteils zufrieden. Nur die lässig ausgelassenen Großchancen sowie die Abwehrarbeit in der 2. Hälfte haben mir nicht gefallen. Darüber werden wir sprechen“.

Für Handball Lemgo waren folgende Spieler am Ball: Charel Kirtz, Leon Goldbecker, William Schläger (5 ), Max Hollstein (8), Rouven Hübner (3), Tim Sievers (1), Mattis Hanisch (2), Gianluca Tessi (4), Mike Steffen (6), Ole Pöppelmeier (5), Ralfs Geislers (2) und Lonas Weiss (3).

 

Nächstes Spiel erst im November

 

Aufgrund der Herbstferien und einiger Auswahlmaßnahmen geht es erst am 10. November um 17 Uhr für die Lemgoer weiter, die dann bei GWD Dankersen zu Gast sind.