TBV verlängert mit van Olphen

Bleibt den Lemgoern bis 2020 erhalten: TBV-Abwehrchef Fabian van Olphen.

Lemgo. Der TBV Lemgo Lippe kann zum Saisonbeginn die erste Vertragsverlängerung bekannt geben: Abwehrchef Fabian van Olphen verlängert seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr und bleibt dem TBV somit bis Juni 2020 erhalten. Der Niederländer kam im Sommer 2017 vom Ligakonkurrenten SC Magdeburg nach Lemgo und hat sich schnell zu einem wertvollen Spieler innerhalb der Mannschaft entwickelt.

„Ich freue mich, dass Fabian sich so frühzeitig dazu entschieden hat, noch ein Jahr zu verlängern. Wir haben gesehen, dass er sowohl in der Abwehr wie auch im Angriff ein Eckpfeiler in der Mannschaft ist. Ich hoffe, dass er noch lange fit bleibt und wir noch viel Freude an ihm haben werden“, zeigt sich TBV-Trainer Florian Kehrmann erfreut, weiterhin mit seinem Abwehrchef planen zu können.

 

„Hier passt alles zusammen!“

 

 

Van Olphen ist bereit für ein weiteres Jahr in Lemgo: „Es macht mir sehr viel Spaß in Lemgo zu spielen. Für mich passt hier alles zusammen Mannschaft, Verein, Trainer und Umfeld sind super und ich fühle mich hier sehr wohl.“

„Ich bin froh, dass wir jemanden wie Fabian weiter an den Verein binden konnten. Er hat uns in der Abwehr zu mehr Stabilität verholfen und auch im Angriff gezeigt, wie wertvoll er für uns als Spieler ist. Außerdem etablierte er sich innerhalb kürzester Zeit auch neben dem Spielfeld zu einem absoluten Führungsspieler, an dem sich vor al-lem die jüngeren Spieler orientieren“, freut sich TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike über die Vertragsverlängerung mit dem 37-jährigen Niederländer.